Dienstag, 19. September 2017

I want to make a difference

„I want to make a difference“ ist eine Eigenproduktion des Grundkurses Darstellendes Spiel der Jahrgangsstufe 13 der Geschwister-Scholl-Schule Melsungen unter der Leitung von Alexandra Schreier. Das Theaterstück wird anlässlich des Schuljubiläums am 26. Januar 2010 um 19 Uhr in der Aula aufgeführt.

Das Stück handelt von einer Gemeinschaft, die in einer Gesellschaft, geprägt von aufgezwungenen Werten und Idealen, lebt. Jeder macht das Gleiche. Jeder sieht aus wie der Andere. Es gibt keine Unterschiede zwischen den Menschen. Konformität hat viele Vorteile. Die Ausgrenzung des Einzelnen kann vermieden, mögliche Schwächen können übertüncht werden. Die Regeln der Gemeinschaft werden jeden Morgen von einem maskierten Herrscher in einer Zeremonie vermittelt, dem sich alle unterworfen haben.

Doch was passiert, wenn ein Mensch plötzlich erkennt, das die vorgeschriebene Lebensweise keine Individualität zulässt und Selbstverwirklichung unmöglich ist? Wie wird sich sein Ausbrechen äußern? Wie reagiert die Gemeinschaft auf den Abtrünnigen? Wird er die Gemeinschaft davon überzeugen können, Individualität als Chance zu begreifen? Wird sich etwas ändern?

Darsteller:

Herrscher:          Johanna Brehm

Abtrünniger:       Christoph Assmuth

Gemeinschaft:    Johanna Brehm, Sebastian Bruns, Gitti Dehyar, Tim Ellrich, Theresa Gießler Nikolas Günthner, Nicole Kasper, Christine Schumann, Ann-Katrin Voetgen, Marco Zimmermann

Technik:            Björn Hartmann und Marco Zimmermann